Beim 6:0 trifft Dorn dreimal für TuS Strudden

 
Der Erfolg über den SV Holtland war für die Gastgeber der höchste Sieg in der Amtszeit von Trainer Holger Drieling. Schon nach neun Minuten stand es 2:0. Am Triumph war ein Stürmer besonders beteiligt.
 

Strudden - Nach sehr wechselhaften Wochen zeigte der TuS Strudden im Spiel der Fußball-Bezirksliga gegen den SV Holtland ein nahezu perfektes Spiel. Beim 6:0-Sieg überragte Jeff Dorn mit drei Treffern.

Nach dem höchsten TuS-Sieg in seiner Amtszeit zeigte sich Trainer Holger Drieling erleichtert. „Ich habe mich bei der Mannschaft für das tolle Spiel bedankt.“ Er selber trug mit einer taktischen Veränderung dazu bei. „Wir haben zu Beginn auf volle Offensive gesetzt – in der Hoffnung, früh in Führung zu gehen.“ Das klappte perfekt. Mit einem Doppelschlag in der 7. und 9. Minute erzielte Jeff Dorn das 1:0 und 2:0. Mit dem 3:0 von Noah Moor war die Partie nach 23 Minuten fast schon entschieden.

Nach der Pause benötigte Strudden 20 Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Dann ging es wieder Schlag auf Schlag. Jeff Dorn, Matthis Schultz per Elfmeter nach Foul an Patrick Janssen und Lars Neumann erhöhten auf 6:0. „Letztlich ist der Sieg ein bisschen zu hoch ausgefallen“, sagte Drieling.                                                    OZ. 08.10.18