Der TuS Strudden hat seine Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison beendet. Mit Frank Winkler stellte der Verein einen keineswegs Unbekannten als Nachfolger für Holger Drieling vor.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Frank Winkler einen erfahrenden Trainer gefunden haben, der unseren Weg, sich weiter in der Bezirksliga zu etablieren, mitgehen möchte“, wird Erwin Janssen, 1. Vorsitzender des Tus Strudden, in einer Pressemitteilung zitiert, die der Verein am Freitagvormittag herausgegeben hat. „Er hat bereits beim SV Großefehn über Jahre bewiesen, dass er ein absoluter Fußballfachmann ist und eine junge Mannschaft weiterentwickeln kann“, betont Janssen, „es war uns auch wichtig, dass wir zeitnah das Traineramt für den Sommer besetzen, damit nun die weiteren Planungen für die kommende Saison beginnen können.“

Der Vorsitzende erklärte, es gelte nun, die volle Konzentration auf die Rückrunde zu legen und den noch amtierenden Coach Holger Drieling bestmöglich zu unterstützen.

Drieling hatte die Mannschaft Im Sommer 2017 übernommen und seitdem in der Bezirksliga für einige sportliche Überraschungen gesorgt. Die vergangene Saison beendete der TuS unter Drieling auf dem dritten Rang und ließ viele namhafte Teams hinter sich. (Quelle: Anzeige für Harlingerland, 4.1.2019)